deutsch englisch

Willkommen bei ANNO 1855

Bordeaux-Weine

Margaux

Die lyrischen Burgunder des Bordeaux mit sinnlichen Aromen
Die Frucht und Teenoten in Verbindung mit einer typischen Rauchnote, erinnert in bestimmte Fällen tatsächlich an Weine aus dem Burgund. Es finden sich viele Beeren im Bouquet, daneben Zeder und Gewürznoten. Die Weine profitieren, neben dem wohlklingenden Namen der Appellation, von dem betörenden Geruch vieler Margauxgewächse. Die Vielfallt der Weinstile ist groß und reicht von sinnlich fein bis reichhaltig, würzig und hedonistisch bei den Grands Crus Classés. (Weinkonzil)

10 Artikel

In absteigender Reihenfolge
  1. Weinart: Rotwein
    Weinstil: trocken
    Alkoholgehalt: 13,0% Vol.
    Flaschengröße: 0,75l
    Füllstand: high fill


    Auf die Vergleichsliste

    Château Brane-Cantenac 2005

    98,00 €
    130,67 € / Liter

    • Bewertung
    • Rebsorten
    • Wein-Notiz
    Bettane & Dessauve
    16,5 (82,5%)
    Robert Parker
    95 (95%)
    Jancis Robinson
    15,5 (77,5%)
    Wine Spectator
    92 (92%)
    Wine Enthusiast
    94 (94%)
    Weinwisser
    18 (90%)
    Weinkonzil
    95 (95%)
    Ø 89%
    CS
    0%
    M
    0%
    CF
    0%
    PV
    0%
    CA
    0%
    MA
    0%

    CS = Cabernet Sauvignon      M   = Merlot              CF = Cabernet Franc
    PV = Petit Verdot                    CA = Carménère       MA = Malbec  

    Château Brane-Cantenac ist ein 2er Grand Cru Classé von 1855. Im Gegensatz zu einem Trend, der hin zu konzentrierten und stärker extrahierten Weinen ging, verkörpert Brane-Cantenac den typischen Margauxstil. Beeindruckende Dichte und aromatische Konzentration, verbunden mit Eleganz und Stil. Die besonnene Vinifikation, führt zu verführerischen Weinen mit einem frischen und klaren Aromenspiel. In guten Jahrgängen gehören die Gewächse zu den Topweine aus dem Margaux und sie entwicklen sich oft viel besser, als die Berwertungen vermuten lassen. Bei der Preisgesaltung sind die Besitzer umsichtig und daher gehören die Weine zu den 2er Grands Crus Classés mit einer attraktiven Preishistorie. Jeder Weinliebahber, der Vorstellung davon bekommen möchte welchen Weinstil das Terroir in der Appellation Margaux hervorbringt, findert in Brane-Cantenac einen würdigen Vertreter. (Weinkonzil)


  2. Weinart: Rotwein
    Weinstil: trocken
    Alkoholgehalt: 13,0% Vol.
    Flaschengröße: 0,75l
    Füllstand: high fill


    Auf die Vergleichsliste

    Château Du Tertre 2003

    48,00 €
    64,00 € / Liter

    • Bewertung
    • Rebsorten
    • Wein-Notiz
    Bettane & Dessauve
    16,5 (82,5%)
    Robert Parker
    90 (90%)
    Jancis Robinson
    16 (80%)
    Wine Spectator
    88 (88%)
    Wine Enthusiast
    -
    Weinwisser
    18 (90%)
    Weinkonzil
    91 (91%)
    Ø 87%
    CS
    43%
    M
    33%
    CF
    19%
    PV
    5%
    CA
    0%
    MA
    0%

    CS = Cabernet Sauvignon      M   = Merlot              CF = Cabernet Franc
    PV = Petit Verdot                    CA = Carménère       MA = Malbec  

    Château Du Tertre ist ein 5er Grand Crus Classé von 1855 aus dem Margaux. Seit das Château 1997 von dem jetzigen Besizer, Eric Albada Jelgersma, übernommen wurde, geht es stetig aufwärts. Die Jahrgänge ab 1998 haben ein Niveau, das eines Grand Cru Classé würdig ist. Besonders gut fällt der Wein in großen Bordeauxjahren aus, in kleineren Weinjahren bleibt das Château manchmal hinter seinen Möglichkeiten zurück. Beeindruckend sind die rotbeerigen Aromen, die Frische vermitteln, wie die rote Johannisbeere und die Sauerkirsche. In guten Jahren fallen die Weine fruchtig aus, Teenoten lassen die burgundische Anklänge dieser Appellation erkennen und verleihen ihnen Eleganz und Finesse. An Feinheit gewinnt der Du Tertre mit der Zeit, in der Fruchtphase wirkt er manchmal etwas ungestüm. Daher lohnt sich eine Flaschenreife von 7-8 Jahren, denn danach kommen die attraktiven Tertiäromen zu Vorschein. Die Entwicklung des Château sollte man im Blick behalten, denn das Terroir ist nicht nur sehr schön, sondern es handelt um eine der höchsten Kieskuppen der Appellation. Damit sind optimale Voraussetzungen für hochklassige und feine Margauxweine gegeben. (Weinkonzil)


  3. Weinart: Rotwein
    Weinstil: trocken
    Alkoholgehalt: 13,0% Vol.
    Flaschengröße: 0,75l
    Füllstand: high fill


    Auf die Vergleichsliste

    Château Du Tertre 2004

    48,00 €
    64,00 € / Liter

    • Bewertung
    • Rebsorten
    • Wein-Notiz
    Bettane & Dessauve
    16,5 (82,5%)
    Robert Parker
    88 (88%)
    Jancis Robinson
    16 (80%)
    Wine Spectator
    88 (88%)
    Wine Enthusiast
    88 (88%)
    Weinwisser
    17 (85%)
    Weinkonzil
    89 (89%)
    Ø 86%
    CS
    43%
    M
    33%
    CF
    19%
    PV
    5%
    CA
    0%
    MA
    0%

    CS = Cabernet Sauvignon      M   = Merlot              CF = Cabernet Franc
    PV = Petit Verdot                    CA = Carménère       MA = Malbec  

    Château Du Tertre ist ein 5er Grand Crus Classé von 1855 aus dem Margaux. Seit das Château 1997 von dem jetzigen Besizer, Eric Albada Jelgersma, übernommen wurde, geht es stetig aufwärts. Die Jahrgänge ab 1998 haben ein Niveau, das eines Grand Cru Classé würdig ist. Besonders gut fällt der Wein in großen Bordeauxjahren aus, in kleineren Weinjahren bleibt das Château manchmal hinter seinen Möglichkeiten zurück. Beeindruckend sind die rotbeerigen Aromen, die Frische vermitteln, wie die rote Johannisbeere und die Sauerkirsche. In guten Jahren fallen die Weine fruchtig aus, Teenoten lassen die burgundische Anklänge dieser Appellation erkennen und verleihen ihnen Eleganz und Finesse. An Feinheit gewinnt der Du Tertre mit der Zeit, in der Fruchtphase wirkt er manchmal etwas ungestüm. Daher lohnt sich eine Flaschenreife von 7-8 Jahren, denn danach kommen die attraktiven Tertiäromen zu Vorschein. Die Entwicklung des Château sollte man im Blick behalten, denn das Terroir ist nicht nur sehr schön, sondern es handelt um eine der höchsten Kieskuppen der Appellation. Damit sind optimale Voraussetzungen für hochklassige und feine Margauxweine gegeben. (Weinkonzil)


  4. Weinart: Rotwein
    Weinstil: trocken
    Alkoholgehalt: 13,0% Vol.
    Flaschengröße: 0,75l
    Füllstand: high fill


    Auf die Vergleichsliste

    Château Ferrière 2004

    40,00 €
    53,33 € / Liter

    • Bewertung
    • Rebsorten
    • Wein-Notiz
    Bettane & Dessauve
    16 (80%)
    Robert Parker
    -
    Jancis Robinson
    15 (75%)
    Wine Spectator
    87 (87%)
    Wine Enthusiast
    87 (87%)
    Weinwisser
    18 (90%)
    Weinkonzil
    88 (88%)
    Ø 85%
    CS
    70%
    M
    30%
    CF
    0%
    PV
    0%
    CA
    0%
    MA
    0%

    CS = Cabernet Sauvignon      M   = Merlot              CF = Cabernet Franc
    PV = Petit Verdot                    CA = Carménère       MA = Malbec  

    Château Ferrière ist das kleinste Grand Crus Classé Weingut im Margaux in der Klassifizierung von 1855. Klein aber fein, denn die Weine sind gesuchte Raritäten unter Liebhabern. Mit einem mittleren Körper und einem würzigen Weinstil haben sie viel zu bieten und fallen manchmal groß aus. Ferriére hat Charakter und vertritt eine feminine, weiche Stilistik und wird vielleicht deswegen auch mal unterschätzt. in den letzten Jahren wurden die Kritiker durch die hohen Bewertungen aufmerksam, die Anhänger dieses Weins wird es aber kaum beeindrucken. Die Attraktivität eines Weins lässt sich nun mal nicht immer in Punkte fassen. Wer sich einen eigenen Eindruck von einem Ferrière machen will, der sollte ihn am besten mal probieren. (Weinkonzil)


  5. Weinart: Rotwein
    Weinstil: trocken
    Alkoholgehalt: 13,5% Vol.
    Flaschengröße: 0,75l
    Füllstand: high fill


    Auf die Vergleichsliste

    Château Giscours 2005

    80,00 €
    106,67 € / Liter

    • Bewertung
    • Rebsorten
    • Wein-Notiz
    Bettane & Dessauve
    17 (85%)
    Robert Parker
    91 (91%)
    Jancis Robinson
    17 (85%)
    Winespectator
    93 (93%)
    Weinwisser
    18 (90%)
    Weinkonzil
    93 (93%)
    Ø 90%
    CS
    0%
    M
    0%
    CF
    0%
    PV
    0%
    CA
    0%
    MA
    0%

    CS = Cabernet Sauvignon      M   = Merlot              CF = Cabernet Franc
    PV = Petit Verdot                    CA = Carménère       MA = Malbec  

    Château Giscours ist ein 3er Grand Crus Classé aus dem Margaux, einer Appellation, die für die große Variationsbreite der Weinstile bekannt ist. Giscours steht für einen körperreichen, würzigen Wein mit kräftigem Körper. Aber dennoch wirken sie selten schwer und sind im klassischen Stil ausgebaut. Sie sind lange lagerfähig und benötigen 7-10 Jahre Faschenreife. Neben der typischen Aromenpalette des Margaux, weisen einige gereifte Jahrgänge Aromen von Tee, Walnuss, seltenen Beeren und balsamischen Noten auf. Der Unterschied zwischen einem jungen und gereiften Wein wird bei diesem Château besonders deutlich. Denn vor Beendigung der Flaschenreife sind sie zuweilen mächtig und ungestüm, um sich mit der Zeit in eine konzentrierte aber elegante Modifikation zu wandeln. Es lohnt sich diesen Unterschied zu erleben und auf eine intuitive Weise zu erfahren. (Weinkonzil)


  6. Weinart: Rotwein
    Weinstil: trocken
    Alkoholgehalt: 13,5% Vol.
    Flaschengröße: 0,75l
    Füllstand: high fill


    Auf die Vergleichsliste

    Château Lascombes 2000

    90,00 €
    120,00 € / Liter

    • Bewertung
    • Rebsorten
    • Wein-Notiz
    Bettane & Dessauve
    14 (70%)
    Robert Parker
    91 (91%)
    Jancis Robinson
    16 (80%)
    Winespectator
    89 (89%)
    Weinwisser
    17 (85%)
    Weinkonzil
    91 (91%)
    Ø 84%
    CS
    0%
    M
    0%
    CF
    0%
    PV
    0%
    CA
    0%
    MA
    0%

    CS = Cabernet Sauvignon      M   = Merlot              CF = Cabernet Franc
    PV = Petit Verdot                    CA = Carménère       MA = Malbec  

    Château Lascombes gehört mit 118 ha zu den großen Weingütern im Bordeaux, mit verstreut liegenden Weinflächen in der Appellation Margaux. Im Jahre 2001 wurde das Château von Colony Capital aufgekaut und seit dieser Zeit wird konsequent eine Linie verfolgt. In der Appellation gibt es sehr unterschiedliche Ausprägungen in der Stilistik, Château Lascombes produziert Weine im modernen Stil, auch wenn der Ausbau traditionell erfolgt. Sie sind kräftig, fruchtig, holzbetont, in gut Jahren komplex. Die Aromenpalette reicht von floralen Noten, über verschiedene Frucht- und Gewürzaromen zu intensiven Röstnoten. Da die Weine eher lange (18 Monate) und in überwiegend neuen Fässern (80-100%) ausgebaut werden, benötigen sie 8-12 Jahre Flaschenreife. und sind damit für eine lange Lagerung ausgelegt. (Weinkonzil)


  7. Weinart: Rotwein
    Weinstil: trocken
    Alkoholgehalt: 13,5% Vol.
    Flaschengröße: 0,75l
    Füllstand: high fill


    Auf die Vergleichsliste

    Château Lascombes 2008

    85,00 €
    113,33 € / Liter

    • Bewertung
    • Rebsorten
    • Wein-Notiz
    Bettane & Dessauve
    14 (70%)
    Robert Parker
    91 (91%)
    Jancis Robinson
    16 (80%)
    Winespectator
    89 (89%)
    Weinwisser
    17 (85%)
    Weinkonzil
    91 (91%)
    Ø 84%
    CS
    47%
    M
    50%
    CF
    0%
    PV
    3%
    CA
    0%
    MA
    0%

    CS = Cabernet Sauvignon      M   = Merlot              CF = Cabernet Franc
    PV = Petit Verdot                    CA = Carménère       MA = Malbec  

    Château Lascombes gehört mit 118 ha zu den großen Weingütern im Bordeaux, mit verstreut liegenden Weinflächen in der Appellation Margaux. Im Jahre 2001 wurde das Château von Colony Capital aufgekaut und seit dieser Zeit wird konsequent eine Linie verfolgt. In der Appellation gibt es sehr unterschiedliche Ausprägungen in der Stilistik, Château Lascombes produziert Weine im modernen Stil, auch wenn der Ausbau traditionell erfolgt. Sie sind kräftig, fruchtig, holzbetont, in gut Jahren komplex. Die Aromenpalette reicht von floralen Noten, über verschiedene Frucht- und Gewürzaromen zu intensiven Röstnoten. Da die Weine eher lange (18 Monate) und in überwiegend neuen Fässern (80-100%) ausgebaut werden, benötigen sie 8-12 Jahre Flaschenreife. und sind damit für eine lange Lagerung ausgelegt. (Weinkonzil)


  8. Weinart: Rotwein
    Weinstil: trocken
    Alkoholgehalt: 13,0% Vol.
    Flaschengröße: 0,75l
    Füllstand: high fill


    Auf die Vergleichsliste

    Château Malescot St.Exupery 2008

    70,00 €
    93,33 € / Liter

    • Bewertung
    • Rebsorten
    • Wein-Notiz
    Bettane & Dessauve
    14,75 (73,75%)
    Robert Parker
    90 (90%)
    Jancis Robinson
    18 (90%)
    Winespectator
    90 (90%)
    Weinwisser
    18 (90%)
    Weinkonzil
    92 (92%)
    Ø 88%
    CS
    0%
    M
    0%
    CF
    0%
    PV
    0%
    CA
    0%
    MA
    0%

    CS = Cabernet Sauvignon      M   = Merlot              CF = Cabernet Franc
    PV = Petit Verdot                    CA = Carménère       MA = Malbec  

    Malescot St.Exupery ist ein kleines Châteaux mit knapp 30 ha, dass sich in der Appellation Margaux still und heimlich zu einem Trendsetter entwickelt hat! Die Weine weisen einen betörende Geruch auf, was vielen Weinen des Margaux zu eigen ist. Aber der Geschmack ist Verführung pur! Hier sind sinnliche Noten am Werk, die den Wein fein und elegant erscheinen lassen. Der Nachhall verstärkt diesen Eindruck und der Wein macht einfach Lust auf mehr. Die Aromatik weist neben vielen frischen Früchten, erdigen und florale Aromen eine typische Cabernet Sauvignon-Aromatik und Mneralität auf. Alles wirkt sehr harmonisch abgestimmt, die Tannine sind vorhanden aber gut integriert, die Säure verleiht dem Wein Frische und Attack. Das Ergbnis ist nicht nur beeindruckend, sondern in gewisser Weise auch geheimnisvoll. (Weinkonzil)


  9. Weinart: Rotwein
    Weinstil: trocken
    Alkoholgehalt: 13,0% Vol.
    Flaschengröße: 0,75l
    Füllstand: high fill


    Auf die Vergleichsliste

    Château Prieuré-Lichine 2005

    65,00 €
    86,67 € / Liter

    • Bewertung
    • Rebsorten
    • Wein-Notiz
    Bettane & Dessauve
    18 (90%)
    Robert Parker
    92 (92%)
    Jancis Robinson
    16,5 (82,5%)
    Winespectator
    92 (92%)
    Weinwisser
    18 (90%)
    Weinkonzil
    92 (92%)
    Ø 90%
    CS
    0%
    M
    0%
    CF
    0%
    PV
    0%
    CA
    0%
    MA
    0%

    CS = Cabernet Sauvignon      M   = Merlot              CF = Cabernet Franc
    PV = Petit Verdot                    CA = Carménère       MA = Malbec  

    Château Prieuré Lichine spielt in der Geschichte der Bordeauxweine eine wichtige Rolle. Gegenwärtig ist das 4er Grand Cru Classé Château eher den Bordeauxkennern ein Begriff. Die Weine vertreten den ausdrucksvollen Margauxstil mit Anklängen der Aromatik des St-Julien. Sie haben ihren eigenen charakteristischen Stil und werden kompromisslos hergestellt. In den Weine finden sich Aromen nach dunklen Beeren, wie Johannisbeere, Brombeere, Holunder, Schwarzkirsche, Leder, Tabak, Zeder, Kaffee und füllige balsamische Holznoten. Interessant ist eine Mineralnote, die man von den Weinen aus dem Pessac-Léognan kennt. Das spricht für das Terroir und macht die Weine einzigartig, spannend und ihren Genuss zu einer persönlichen Begegnung. (Weinkonzil)


  10. Weinart: Rotwein
    Weinstil: trocken
    Alkoholgehalt: 13,0% Vol.
    Flaschengröße: 0,75l
    Füllstand: high fill


    Auf die Vergleichsliste

    Château Rauzan-Ségla 2004

    75,00 €
    100,00 € / Liter

    • Bewertung
    • Rebsorten
    • Wein-Notiz
    Bettane & Dessauve
    15 (75%)
    Robert Parker
    89 (89%)
    Jancis Robinson
    16 (80%)
    Winespectator
    90 (90%)
    Weinwisser
    17 (85%)
    Weinkonzil
    92 (92%)
    Ø 85%
    Array
    CS
    52.5%
    M
    42%
    CF
    1.5%
    PV
    4%
    CA
    0%
    MA
    0%

    CS = Cabernet Sauvignon      M   = Merlot              CF = Cabernet Franc
    PV = Petit Verdot                    CA = Carménère       MA = Malbec  

    Château Rauzan Ségla ist ein 2er Grand Cru Classé von 1855 und befindet sich im Besitz der Familie Wertheimer (Chanel). Unter der Leitung von John Kolasa, der 1994 Château Latour verließ und bis 2015 Rauzan Ségla gemanaged hat, gehören die Weine unter Insidern zu den Stars der Region. Sie sind hocharomatische Vertreter des femininen Margauxstils, fein, sinnlich und ungemein attraktiv. Seit 1994 werden die Weine auf einem ganz anderen Niveau vinifiziert, Perfektion ist hier das Ziel ohne dabei den Charme der Weine aus dem Blick zu verlieren. Selbst in kleineren Jahrgängen fallen die Weine großartig aus und werden von dem höheren Anteil an Cabernet Sauvigning geprägt. Sie sind reintönig, mit roten und schwarzen Beeren, Zeder, Zimt, etwas Vanille und anderen exotischen Gewürznoten im Hintergrund ausgestattet. Sowohl die Aromen als auch die Textur sind in Ballance und auf eine lange Lagerung ausgerichtet. Daher benötigen die Weine 7-10 Jahre Flaschenreife und sind lange haltbar. Wer einen Margaux auf höchstem Niveau erleben will und das zu einem fairen Preis, der sollte an Rauzan Ségla denken. (Weinkonzil)


10 Artikel

In absteigender Reihenfolge
alle Bewertungen anzeigen