deutsch englisch

Willkommen bei ANNO 1855

Bordeaux-Weine

Château Du Tertre

Château Du Tertre ist ein 5er Grand Crus Classé von 1855 aus dem Margaux. Seit das Château 1997 von dem jetzigen Besizer, Eric Albada Jelgersma, übernommen wurde, geht es stetig aufwärts. Die Jahrgänge ab 1998 haben ein Niveau, das eines Grand Cru Classé würdig ist. Besonders gut fällt der Wein in großen Bordeauxjahren aus, in kleineren Weinjahren bleibt das Château manchmal hinter seinen Möglichkeiten zurück. Beeindruckend sind die rotbeerigen Aromen, die Frische vermitteln, wie die rote Johannisbeere und die Sauerkirsche. In guten Jahren fallen die Weine fruchtig aus, Teenoten lassen die burgundische Anklänge dieser Appellation erkennen und verleihen ihnen Eleganz und Finesse. An Feinheit gewinnt der Du Tertre mit der Zeit, in der Fruchtphase wirkt er manchmal etwas ungestüm. Daher lohnt sich eine Flaschenreife von 7-8 Jahren, denn danach kommen die attraktiven Tertiäromen zu Vorschein. Die Entwicklung des Château sollte man im Blick behalten, denn das Terroir ist nicht nur sehr schön, sondern es handelt um eine der höchsten Kieskuppen der Appellation. Damit sind optimale Voraussetzungen für hochklassige und feine Margauxweine gegeben. (Weinkonzil)

2 Artikel

In absteigender Reihenfolge
  1. Weinart: Rotwein
    Weinstil: trocken
    Alkoholgehalt: 13,0% Vol.
    Flaschengröße: 0,75l
    Füllstand: high fill


    Auf die Vergleichsliste

    Château Du Tertre 2003

    48,00 €
    64,00 € / Liter

    • Bewertung
    • Rebsorten
    • Wein-Notiz
    Bettane & Dessauve
    16,5 (82,5%)
    Robert Parker
    90 (90%)
    Jancis Robinson
    16 (80%)
    Wine Spectator
    88 (88%)
    Wine Enthusiast
    -
    Weinwisser
    18 (90%)
    Weinkonzil
    91 (91%)
    Ø 87%
    CS
    43%
    M
    33%
    CF
    19%
    PV
    5%
    CA
    0%
    MA
    0%

    CS = Cabernet Sauvignon      M   = Merlot              CF = Cabernet Franc
    PV = Petit Verdot                    CA = Carménère       MA = Malbec  

    Château Du Tertre ist ein 5er Grand Crus Classé von 1855 aus dem Margaux. Seit das Château 1997 von dem jetzigen Besizer, Eric Albada Jelgersma, übernommen wurde, geht es stetig aufwärts. Die Jahrgänge ab 1998 haben ein Niveau, das eines Grand Cru Classé würdig ist. Besonders gut fällt der Wein in großen Bordeauxjahren aus, in kleineren Weinjahren bleibt das Château manchmal hinter seinen Möglichkeiten zurück. Beeindruckend sind die rotbeerigen Aromen, die Frische vermitteln, wie die rote Johannisbeere und die Sauerkirsche. In guten Jahren fallen die Weine fruchtig aus, Teenoten lassen die burgundische Anklänge dieser Appellation erkennen und verleihen ihnen Eleganz und Finesse. An Feinheit gewinnt der Du Tertre mit der Zeit, in der Fruchtphase wirkt er manchmal etwas ungestüm. Daher lohnt sich eine Flaschenreife von 7-8 Jahren, denn danach kommen die attraktiven Tertiäromen zu Vorschein. Die Entwicklung des Château sollte man im Blick behalten, denn das Terroir ist nicht nur sehr schön, sondern es handelt um eine der höchsten Kieskuppen der Appellation. Damit sind optimale Voraussetzungen für hochklassige und feine Margauxweine gegeben. (Weinkonzil)


  2. Weinart: Rotwein
    Weinstil: trocken
    Alkoholgehalt: 13,0% Vol.
    Flaschengröße: 0,75l
    Füllstand: high fill


    Auf die Vergleichsliste

    Château Du Tertre 2004

    48,00 €
    64,00 € / Liter

    • Bewertung
    • Rebsorten
    • Wein-Notiz
    Bettane & Dessauve
    16,5 (82,5%)
    Robert Parker
    88 (88%)
    Jancis Robinson
    16 (80%)
    Wine Spectator
    88 (88%)
    Wine Enthusiast
    88 (88%)
    Weinwisser
    17 (85%)
    Weinkonzil
    89 (89%)
    Ø 86%
    CS
    43%
    M
    33%
    CF
    19%
    PV
    5%
    CA
    0%
    MA
    0%

    CS = Cabernet Sauvignon      M   = Merlot              CF = Cabernet Franc
    PV = Petit Verdot                    CA = Carménère       MA = Malbec  

    Château Du Tertre ist ein 5er Grand Crus Classé von 1855 aus dem Margaux. Seit das Château 1997 von dem jetzigen Besizer, Eric Albada Jelgersma, übernommen wurde, geht es stetig aufwärts. Die Jahrgänge ab 1998 haben ein Niveau, das eines Grand Cru Classé würdig ist. Besonders gut fällt der Wein in großen Bordeauxjahren aus, in kleineren Weinjahren bleibt das Château manchmal hinter seinen Möglichkeiten zurück. Beeindruckend sind die rotbeerigen Aromen, die Frische vermitteln, wie die rote Johannisbeere und die Sauerkirsche. In guten Jahren fallen die Weine fruchtig aus, Teenoten lassen die burgundische Anklänge dieser Appellation erkennen und verleihen ihnen Eleganz und Finesse. An Feinheit gewinnt der Du Tertre mit der Zeit, in der Fruchtphase wirkt er manchmal etwas ungestüm. Daher lohnt sich eine Flaschenreife von 7-8 Jahren, denn danach kommen die attraktiven Tertiäromen zu Vorschein. Die Entwicklung des Château sollte man im Blick behalten, denn das Terroir ist nicht nur sehr schön, sondern es handelt um eine der höchsten Kieskuppen der Appellation. Damit sind optimale Voraussetzungen für hochklassige und feine Margauxweine gegeben. (Weinkonzil)


2 Artikel

In absteigender Reihenfolge
alle Bewertungen anzeigen