deutsch englisch

Willkommen bei ANNO 1855

Bordeaux-Weine

Château Giscours

Château Giscours ist ein 3er Grand Crus Classé aus dem Margaux, einer Appellation, die für die große Variation der Weinstile bekannt ist. Giscours steht für einen körperreichen, würzigen Wein mit kräftigem Körper. Aber dennoch wirkt er selten schwer und ist im klassischen Stil ausgebaut. Die Weine sind lange lagerfähig und benötigen 7-10 Jahre Faschenreife. Neben der typischen Aromenpalette des Margaux, weisen einige gereifte Jahrgänge Aromen von Tee, Walnuss, seltenen Beeren und balsamischen Noten auf. Der Unterschied zwischen einem jungen und gereiften Wein wird bei diesem Château besonders deutlich. Denn vor Beendigung der Flaschenreife sind sie zuweilen mächtig und ungestüm, um sich mit der Zeit in eine konzentrierte aber elegante Modifikation zu wandeln. Es lohnt sich diesen Unterschied zu erleben und auf eine intuitive Weise zu erfahren. (Weinkonzil)

1 Artikel

In absteigender Reihenfolge
  1. Weinart: Rotwein
    Weinstil: trocken
    Alkoholgehalt: 13,5% Vol.
    Flaschengröße: 0,75l
    Füllstand: high fill


    Auf die Vergleichsliste

    Château Giscours 2005

    Nicht auf Lager


    • Bewertung
    • Rebsorten
    • Wein-Notiz
    Bettane & Dessauve
    17 (85%)
    Robert Parker
    91 (91%)
    Jancis Robinson
    17 (85%)
    Winespectator
    93 (93%)
    Weinwisser
    18 (90%)
    Weinkonzil
    93 (93%)
    Ø 90%
    CS
    0%
    M
    0%
    CF
    0%
    PV
    0%
    CA
    0%
    MA
    0%

    CS = Cabernet Sauvignon      M   = Merlot              CF = Cabernet Franc
    PV = Petit Verdot                    CA = Carménère       MA = Malbec  

    Château Giscours ist ein 3er Grand Crus Classé aus dem Margaux, einer Appellation, die für die große Variationsbreite der Weinstile bekannt ist. Giscours steht für einen körperreichen, würzigen Wein mit kräftigem Körper. Aber dennoch wirken sie selten schwer und sind im klassischen Stil ausgebaut. Sie sind lange lagerfähig und benötigen 7-10 Jahre Faschenreife. Neben der typischen Aromenpalette des Margaux, weisen einige gereifte Jahrgänge Aromen von Tee, Walnuss, seltenen Beeren und balsamischen Noten auf. Der Unterschied zwischen einem jungen und gereiften Wein wird bei diesem Château besonders deutlich. Denn vor Beendigung der Flaschenreife sind sie zuweilen mächtig und ungestüm, um sich mit der Zeit in eine konzentrierte aber elegante Modifikation zu wandeln. Es lohnt sich diesen Unterschied zu erleben und auf eine intuitive Weise zu erfahren. (Weinkonzil)


1 Artikel

In absteigender Reihenfolge
alle Bewertungen anzeigen