deutsch englisch

Willkommen bei ANNO 1855

Bordeaux-Weine

Pauillac

Der Inbegriff des perfekten Bordeaux vom linken Ufer
3 von 5 im Jahre 1855 klassifizierte Premiers Grands Crus Classés der Region Médoc kommen aus dem Pauillac. Das erklärt das Renommée. Die Weine sind dunkel, straff, fruchtig und komplex, zuweilen exotisch. Typisch ist die dunkle Johannisbeere, eine Zeder- und Rauchnote in Verbindung mit vielen anderen Aromen. In der Cuvée überwiegt die Cabernet-Sauvignon-Traube, die in dieser Appellation ideale Bedingungen findet und daher zu ihrem maximalen Ausdruck gelangt. Pauillacweine sind sehr lange lagerfähig und dennoch sind einige überraschend früh trinkbar. (Weinkonzil)

Artikel 1 bis 10 von 37

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

In absteigender Reihenfolge
  1. Weinart: Rotwein
    Weinstil: trocken
    Alkoholgehalt: 13,0% Vol.
    Flaschengröße: 0,75l
    Füllstand: high fill


    Auf die Vergleichsliste

    Château Batailley 2005

    60,00 €
    80,00 € / Liter

    • Bewertung
    • Rebsorten
    • Wein-Notiz
    • Jahrgangs-Notiz
    Bettane & Dessauve
    16,5 (82,5%)
    Robert Parker
    91 (91%)
    Jancis Robinson
    17 (85%)
    Wine Spectator
    90 (90%)
    Wine Enthusiast
    89 (89%)
    Weinwisser
    18 (90%)
    Weinkonzil
    90 (90%)
    Ø 88%
    CS
    70%
    M
    25%
    CF
    5%
    PV
    0%
    CA
    0%
    MA
    0%

    CS = Cabernet Sauvignon      M   = Merlot              CF = Cabernet Franc
    PV = Petit Verdot                    CA = Carménère       MA = Malbec  

    Château Batailley war früher bekannt für konservative Bordeauxweine, was nicht abwertend gemeint ist, denn die Puristen freut es. In den letzten Jahren hat das Château eine rasante Entwicklung hingelegt. Die Weine sind zugänglicher, bleiben aber immer noch der klassischen Linie treu. Der Anteil an Cabernet-Sauvignon wurde über die Jahre auf 70% erhöht. Es sind fleischige Pauillacweine mit Aromen von dunklen Beeren, Cassis, Gewürz-, Holz-, Mineral- und Erdnoten, einer sehr attraktiven Rauchnote und etwas Schokolade im Nachhall. All das zusammen ergibt eine sehr interessante Pauillacblume, die zu überzeugen weiß und zudem einen langen Nachhall hat. Die Weine sind faktisch länger haltbar als in den Weinbeschreibungen festgestellt, was für die Qualität der Weine spricht. Für einen 5er Grand Cru Classé von 1855 aus dem Pauillac weisen die Weine ein Preisniveau auf, das mehr als fair ist. (Weinkonzil)

    Der Batailley 2005 fällt sehr rund aus, mit guter Länge. Der Geruch ist einehmend und fein mit Aromen von Veilchen, süßer Frucht, balsamischen Holznoten und einer schönen Rauchnote. Er ist attraktiv, saftig, aber auch etwas streng, was ihm Tiefe und Dichte verleiht. Das Tannin ist zwar gut integriert, wirkt aber etwas austrocknend am Gaumen im Finale. Der Wein ist noch nicht komplett ausgereift ist, was durch die violetten Reflexe in der Farbe bestätigt wird. Der Batailley 2005 hat Potential und wird sich in den kommenden 2-3 Jahren weiter entwickeln, es bleibt spannend! (Weinkonzil 12-2012)

    Renowned Bordeaux oenologist, Denis Dubourdiu, oversees the winemaking at all of the properties owned by Philippe Casteja, which includes Batailley. Their 2005, one of the finest efforts this estate has yet produced, is backward, tannic, and almost primordial in style. Built for the long-term, it offers plenty of sweet creme de cassis fruit intermixed with smoke, cedar, and earth notes. Full-bodied and powerful, it is an old style Pauillac with well-integrated acidity as well as sweet but elevated tannins. Give it 7-8 years of bottle age, and drink it between 2015-2035. (Robert Parker, Wine Advocat 04-2008)


  2. Weinart: Rotwein
    Weinstil: trocken
    Alkoholgehalt: 13,0% Vol.
    Flaschengröße: 0,75l
    Füllstand: high fill


    Auf die Vergleichsliste

    Château Clerc Milon 2005

    85,00 €
    113,33 € / Liter

    • Bewertung
    • Rebsorten
    • Wein-Notiz
    • Jahrgangs-Notiz
    Bettane & Dessauve
    17 (85%)
    Robert Parker
    92 (92%)
    Jancis Robinson
    17,5 (87,5%)
    Wine Spectator
    95 (95%)
    Wine Enthusiast
    -
    Weinwisser
    19 (95%)
    Weinkonzil
    94 (94%)
    Ø 91%
    CS
    48%
    M
    40%
    CF
    10%
    PV
    1%
    CA
    1%
    MA
    0%

    CS = Cabernet Sauvignon      M   = Merlot              CF = Cabernet Franc
    PV = Petit Verdot                    CA = Carménère       MA = Malbec  

    Clerc Milon gehört wie D´Armailhac zum Besitz von Château Mouton Rothschild. Bei allen 3 Weingütern handelt es sich um selbständige, nach der Klassisfikation von 1855, klassifizierte Güter. Die Weine von Clerc Milon sind für Überraschungen gut und unterbewertet! Nicht selten fallen die Weine gerade in kleinen Jahrgängen großartig aus, was auch Mouton Rothild auszeichnet. In warmen Jahrgängen allerdings zeigt Clerc Milion sensationelle Leistungen, wie z.B. 2003, 2005, 2009, aber auch in dem kleinen und milden Bordeauxjahr 2011. Die Weine sind dann sehr fruchtig, zugänglich, unwiderstehlich, zudem äußerst komplex und versprühen eine heitere, sonnige Ausstrahlung. Dabei ist der Körper von mittlerer Statur, stets aromatisch, immer elegent und wird von einem guten und charaktervollen Tanningerüst getragen. Mit Clerc Milon kann man einen Pauillaic auf höchstem Niveau zu einem fairen Preis erleben. Selbst die unterbewerteten Jahrgänge präsentieren sich viel besser als erwartet, was für die Klasse des heterogenen Terroirs und die Leistung des Châteaux spricht. (Weinkonzil) 

    "Intensely coloured, the wine still looks very young. The intense and open nose displays ripe fruit, liquorice, spice and roasted coffee aromas. The structure, well-contained, round and powerful, builds gradually from a clean attack. The tannins, though young, are already well-integrated and very stylish. The vinous and full-flavoured palate is sustained by super-ripe fruit and a touch of pepper, leading into a long and well-structured finish on notes of bitter chocolate. A fine vintage which still needs a few years to reach its full expression." (Quelle: Château Clerc Milon)


  3. Weinart: Rotwein
    Weinstil: trocken
    Alkoholgehalt: 13,0% Vol.
    Flaschengröße: 0,75l
    Füllstand: high fill


    Auf die Vergleichsliste

    Château Duhart Milon 2003

    85,00 €
    113,33 € / Liter

    • Bewertung
    • Rebsorten
    • Wein-Notiz
    • Jahrgangs-Notiz
    Bettane & Dessauve
    16,5 (82,5%)
    Robert Parker
    94 (94%)
    Jancis Robinson
    16 (80%)
    Wines Sectator
    92 (92%)
    Wine Enthusiast
    89 (89%)
    Weinwisser
    18 (90%)
    Weinkonzil
    94 (94%)
    Ø 89%
    CS
    73%
    M
    27%
    CF
    0%
    PV
    0%
    CA
    0%
    MA
    0%

    CS = Cabernet Sauvignon      M   = Merlot              CF = Cabernet Franc
    PV = Petit Verdot                    CA = Carménère       MA = Malbec  

    Château Duhart Milon gehört zum selben Besitz wie Château Lafite Rothschild (Premier Grand Cru Classé) und wird vom gleichen Team vinifiziert. Es handelt sich um einen klassischen, nobel-distanzierten Wein, der nicht durch vordergründige Effekte beeindrucken will. Man muss sich auf den Wein einlassen um ihn zu verstehen, was noch viel mehr für Château Lafite gilt, der sich wie eine Sphynx verhält, rätselhaft und tiefgründig. Aber dann kann Duahrt Milon sehr verführerisch sein mit einer seidigen Textur, die einen in den Bann zieht. Die Aromatik ist betörend und komplex, mit den Aromen von Johannisbeeren, Zeder, feinen Gewürz- und balsamischen Holznoten, Tabak und Teer. Auch wenn der Wein den Stil eines Pauillac der festen maskulinen Art verkörpert, ist er fein, nobel und unwiderstehlich. (Weinkonzil)

    "Ein schöner Wein mit tiefrubinroter Farbe und schönem aromatischen Ausdruck (frische Früchte, dunkle Beeren). Seine angenehme Struktur ist elegant und bemerkenswert ausgewogen mit sehr feinen, weichen Tanninen für einen langen fruchtigen Abgang" (Quelle: Château Duhart Milon - nach der Abfüllung)


  4. Weinart: Rotwein
    Weinstil: trocken
    Alkoholgehalt: 13,0% Vol.
    Flaschengröße: 0,75l
    Füllstand: high fill


    Auf die Vergleichsliste

    Château Duhart Milon 2004

    120,00 €
    160,00 € / Liter

    • Bewertung
    • Rebsorten
    • Wein-Notiz
    Bettane & Dessauve
    15 (75%)
    Robert Parker
    91 (91%)
    Jancis Robinson
    -
    Wines Spectator
    87 (87%)
    Wine Enthusiast
    81 (81%)
    Weinwisser
    18 (90%)
    Weinkonzil
    93 (93%)
    Ø 86%
    CS
    80%
    M
    20%
    CF
    0%
    PV
    0%
    CA
    0%
    MA
    0%

    CS = Cabernet Sauvignon      M   = Merlot              CF = Cabernet Franc
    PV = Petit Verdot                    CA = Carménère       MA = Malbec  

    Château Duhart Milon gehört zum selben Besitz wie Château Lafite Rothschild (Premier Grand Cru Classé) und wird vom gleichen Team vinifiziert. Es handelt sich um einen klassischen, nobel-distanzierten Wein, der nicht durch vordergründige Effekte beeindrucken will. Man muss sich auf den Wein einlassen um ihn zu verstehen, was noch viel mehr für Château Lafite gilt, der sich wie eine Sphynx verhält, rätselhaft und tiefgründig. Aber dann kann Duahrt Milon sehr verführerisch sein mit einer seidigen Textur, die einen in den Bann zieht. Die Aromatik ist betörend und komplex, mit den Aromen von Johannisbeeren, Zeder, feinen Gewürz- und balsamischen Holznoten, Tabak und Teer. Auch wenn der Wein den Stil eines Pauillac der festen maskulinen Art verkörpert, ist er fein, nobel und unwiderstehlich. (Weinkonzil)


  5. Weinart: Rotwein
    Weinstil: trocken
    Alkoholgehalt: 13,0% Vol.
    Flaschengröße: 0,75l
    Füllstand: high fill


    Auf die Vergleichsliste

    Château Duhart Milon 2005

    98,00 €
    130,67 € / Liter

    • Bewertung
    • Rebsorten
    • Wein-Notiz
    • Jahrgangs-Notiz
    Bettane & Dessauve
    16,5 (82,5%)
    Robert Parker
    93 (93%)
    Jancis Robinson
    18 (90%)
    Wine Spectator
    93 (93%)
    Wine Enthusiast
    90 (90%)
    Weinwisser
    18 (90%)
    Weinkonzil
    94 (94%)
    Ø 90%
    CS
    71%
    M
    29%
    CF
    0%
    PV
    0%
    CA
    0%
    MA
    0%

    CS = Cabernet Sauvignon      M   = Merlot              CF = Cabernet Franc
    PV = Petit Verdot                    CA = Carménère       MA = Malbec  

    Château Duhart Milon gehört zum selben Besitz wie Château Lafite Rothschild (Premier Grand Cru Classé) und wird vom gleichen Team vinifiziert. Es handelt sich um einen klassischen, nobel-distanzierten Wein, der nicht durch vordergründige Effekte beeindrucken will. Man muss sich auf den Wein einlassen um ihn zu verstehen, was noch viel mehr für Château Lafite gilt, der sich wie eine Sphynx verhält, rätselhaft und tiefgründig. Aber dann kann Duahrt Milon sehr verführerisch sein mit einer seidigen Textur, die einen in den Bann zieht. Die Aromatik ist betörend und komplex, mit den Aromen von Johannisbeeren, Zeder, feinen Gewürz- und balsamischen Holznoten, Tabak und Teer. Auch wenn der Wein den Stil eines Pauillac der festen maskulinen Art verkörpert, ist er fein, nobel und unwiderstehlich. (Weinkonzil)

    "Die Färbung des Jahrgangs 2005 ist angenehm und tiefdunkel. Am Gaumen ist er fruchtig, tanninhaltig, füllig, präzise und lang. Ein sehr verführerischer Wein, der sowohl große Dichte als auch Geschmeidigkeit mitbringt." (Quelle: Duhart Milon - bei der Abfüllung)

    "This property, which has benefitted enormously from tremendous investments from the Rothschild family that owns Lafite, has turned out a dense purple-colored wine in 2005. Offering broad, expansive, supple and silky tannin as well as loads of Asian plum sauce, blackcurrants, and sweet cherries, this wine is seductive, medium to full-bodied, and luscious. This successful effort from the Rothschilds should continue to drink well for at least another two decades. Drink 2015-2035. Score: 93/100" (Quelle: Robert Parker, Wine Advocate (219), June 2015)


  6. Weinart: Rotwein
    Weinstil: trocken
    Alkoholgehalt: 13,0% Vol.
    Flaschengröße: 0,75l
    Füllstand: high fill


    Auf die Vergleichsliste

    Château Duhart Milon 2008

    95,00 €
    126,67 € / Liter

    • Bewertung
    • Rebsorten
    • Wein-Notiz
    • Jahrgangs-Notiz
    Bettane & Dessauve
    17 (85%)
    Robert Parker
    94 (94%)
    Jancis Robinson
    17+ (85%)
    Wine Spectator
    89 (89%)
    Wine Enthusiast
    91 (91%)
    Weinwisser
    17 (85%)
    Weinkonzil
    92 (92%)
    Ø 89%
    CS
    73%
    M
    27%
    CF
    0%
    PV
    0%
    CA
    0%
    MA
    0%

    CS = Cabernet Sauvignon      M   = Merlot              CF = Cabernet Franc
    PV = Petit Verdot                    CA = Carménère       MA = Malbec  

    Château Duhart Milon gehört zum selben Besitz wie Château Lafite Rothschild (Premier Grand Cru Classé) und wird vom gleichen Team vinifiziert. Es handelt sich um einen klassischen, nobel-distanzierten Wein, der nicht durch vordergründige Effekte beeindrucken will. Man muss sich auf den Wein einlassen um ihn zu verstehen, was noch viel mehr für Château Lafite gilt, der sich wie eine Sphynx verhält, rätselhaft und tiefgründig. Aber dann kann Duahrt Milon sehr verführerisch sein mit einer seidigen Textur, die einen in den Bann zieht. Die Aromatik ist betörend und komplex, mit den Aromen von Johannisbeeren, Zeder, feinen Gewürz- und balsamischen Holznoten, Tabak und Teer. Auch wenn der Wein den Stil eines Pauillac der festen maskulinen Art verkörpert, ist er fein, nobel und unwiderstehlich. (Weinkonzil)

    "Ausdrucksvolles, berauschendes, offenes Bukett mit Noten von sehr reifem rotem Obst. Exzellenter Körper und ein feiner, komplexer Anklang. Sehr runder, langer Abgang mit einem Hauch von Gewürznoten." (Quelle: Duhart Milon - bei Abfüllung)

    "A magnificent sleeper of the vintage, the 2008 Duhart Milon is the shrewd consumer's wine to purchase by the case as prices do not yet reflect its qualitative resurgence. Composed of 73% Cabernet Sauvignon and 27% Merlot that came in at 13.09% alcohol, it is a surprisingly intense effort displaying a marvelous texture, plenty of black currant, licorice, unsmoked cigar tobacco and earthy characteristics, a full-bodied mouthfeel and stunning purity as well as density. Enjoy this top-notch 2008 over the next 20-25 years. Score: 94/100" (Quelle: Robert Parker, Wine Advocate (194), May 2011)


  7. Weinart: Rotwein
    Weinstil: trocken
    Alkoholgehalt: 13,5% Vol.
    Flaschengröße: 0,75l
    Füllstand: high fill


    Auf die Vergleichsliste

    Château Duhart Milon 2009

    115,00 €
    153,33 € / Liter

    • Bewertung
    • Rebsorten
    • Wein-Notiz
    • Jahrgangs-Notiz
    Bettane & Dessauve
    17,5 (87,5%)
    Robert Parker
    97 (97%)
    Jancis Robinson
    17,5 (87,5%)
    Wines Spectator
    92 (92%)
    Wine Enthusiast
    93 (93%)
    Weinwisser
    19 (95%)
    Weinkonzil
    97 (97%)
    Ø 93%
    CS
    63%
    M
    37%
    CF
    0%
    PV
    0%
    CA
    0%
    MA
    0%

    CS = Cabernet Sauvignon      M   = Merlot              CF = Cabernet Franc
    PV = Petit Verdot                    CA = Carménère       MA = Malbec  

    Château Duhart Milon gehört zum selben Besitz wie Château Lafite Rothschild (Premier Grand Cru Classé) und wird vom gleichen Team vinifiziert. Es handelt sich um einen klassischen, nobel-distanzierten Wein, der nicht durch vordergründige Effekte beeindrucken will. Man muss sich auf den Wein einlassen um ihn zu verstehen, was noch viel mehr für Château Lafite gilt, der sich wie eine Sphynx verhält, rätselhaft und tiefgründig. Aber dann kann Duahrt Milon sehr verführerisch sein mit einer seidigen Textur, die einen in den Bann zieht. Die Aromatik ist betörend und komplex, mit den Aromen von Johannisbeeren, Zeder, feinen Gewürz- und balsamischen Holznoten, Tabak und Teer. Auch wenn der Wein den Stil eines Pauillac der festen maskulinen Art verkörpert, ist er fein, nobel und unwiderstehlich. (Weinkonzil)

    "Das Bukett dieses Weines ist immer noch recht subtil. Am Gaumen entwickelt sich der Ausdruck und „gewinnt an Höhe“, bis er fast himmlische Sphären erreicht. Dieser köstliche Wein verfügt über Länge, Dichte und Struktur. Ein definitiver Erfolg." (Quelle: Duhart Milon)

    A blend of 63% Cabernet Sauvignon and 37% Merlot, it displays an inky/blue/purple color as well as a big, sweet nose of creme de cassis, forest floor, licorice, lead pencil, cedar and subtle barrique smells. Viscous and full-bodied, it is the most concentrated and broadest example of this cuvee I have tasted in over three decades. It will be ready to drink in 5-7 years and should last for three decades or more. Consumers looking to maximize value should be checking out Duhart Milon, as this may be the single smartest purchase in this great and historic vintage! Since few consumers other than Chinese billionaires can afford wines such as Lafite Rothschild, perhaps it is time for readers to take a look at Duhart Milon, which sells for less than Lafite's second wine. The Rothschilds have invested heavily in resurrecting this property to near super-star status, and the 2009 appears to be the finest Duhart I have ever tasted. Score 97/100" (Quelle: Robert Parker, Wine Advocate, March 2012)


  8. Weinart: Rotwein
    Weinstil: trocken
    Alkoholgehalt: 13,0% Vol.
    Flaschengröße: 0,75l
    Füllstand: high fill


    Auf die Vergleichsliste

    Château D´Armailhac 2005

    90,00 €
    120,00 € / Liter

    • Bewertung
    • Rebsorten
    • Wein-Notiz
    • Jahrgangs-Notiz
    Bettane & Dessauve
    17 (85%)
    Robert Parker
    90+ (90+%)
    Jancis Robinson
    16,5 (82,5%)
    Wine Spectator
    90 (90%)
    Wine Enthusiast
    90 (90%)
    Weinwisser
    18 (90%)
    Weinkonzil
    92 (92%)
    Ø 89%
    CS
    60%
    M
    29%
    CF
    10%
    PV
    1%
    CA
    0%
    MA
    0%

    CS = Cabernet Sauvignon      M   = Merlot              CF = Cabernet Franc
    PV = Petit Verdot                    CA = Carménère       MA = Malbec  

    Château D`Armailhac ist ein 5er Grand Cru Classé, gehört zum Besitz der Barone von Mouton-Rothschild. Der Wein stellt das Komplementär zu Clerc Milon dar, der aus dem selben Besitz stammt. D´Armailhac ist ein Vertreter des würzigen und fülligen Pauillacstils mit vielen Frucht- und Würzaromen. In guten Bordeauxjahrgängen beeindruckt die Konzentration und Dichte des Weins, als auch seine saftige Attraktivität. Dabei verleugnet er nie das Terroir, die eine erdige Note hervorbringt, die dem Wein in Verbindung mit seiner Pauillacblume etwas Unverkennbares verleiht. So entsteht eine charaktervolle Weinpersönlichkeit. (Weinkonzil)

    "Although the atypically dry weather meant that yields were relatively low, the wines show rich, powerful and stylish tannins. Overall, the profile of the 2005 vintage is rather reminiscent of 1976, 1982 and 1995.The wine has an attractive colour, dark and deep. The nose delicately combines floral aromas, berry fruit (blackberry and cherry), fresh fruit reminiscent of nectarine and a touch of roast coffee. Ample and sturdy on the palate, it reveals forward but already well-integrated tannins that give an impression of body and heft, pleasantly sustained by refined, toasty and slightly smoky oak. The finish, long and full, displays a perfect balance between solid structure, roundness, body and rich, satisfying flavours." (Quelle: Château D´Armailhac)

    "This powerful, tannic, structured effort from Mouton-Rothschild’s stable is a blend of 60% Cabernet Sauvignon, 29% Merlot, and the rest Cabernet Franc and Petit Verdot. Its dense ruby/purple color is followed by an earthy nose dominated by black currants and toasty, smoky oak. Medium to full-bodied with relatively high tannin, decent acidity, and a fine finish, it should be at its best between 2014-2030 Score: 90+/100" (Quelle: Robert Parker, Wine Advocate (176), April 2008)


  9. Weinart: Rotwein
    Weinstil: trocken
    Alkoholgehalt: 13,0% Vol.
    Flaschengröße: 0,75l
    Füllstand: high fill


    Auf die Vergleichsliste

    Château Grand-Puy-Lacoste 2002

    60,00 €
    80,00 € / Liter

    • Bewertung
    • Rebsorten
    • Wein-Notiz
    Bettane & Dessauve
    15 (75%)
    Robert Parker
    89 (89%)
    Jancis Robinson
    16,5 (82,5%)
    Winespectator
    -
    Weinwisser
    17 (85%)
    Weinkonzil
    90 (90%)
    Ø 84%
    CS
    72%
    M
    26%
    CF
    2%
    PV
    0%
    CA
    0%
    MA
    0%

    CS = Cabernet Sauvignon      M   = Merlot              CF = Cabernet Franc
    PV = Petit Verdot                    CA = Carménère       MA = Malbec  

    Château Grand-Puy-Lacoste, ein 3er Grand Cru Classé produziert seit Mitte der 80ziger Jahre Weine auf hohem Niveau, selbst in kleinen Bordeauxjahren. Es sind im klassischen Stil bereitete Pauillacs, fruchtig, aromatisch, straff, komplex und verfügen über Tiefe und Dichte, verbunden mit einer attraktiven Saftigkeit. Der Anteil an Cabernet Sauvignon liegt in der Regel über 70% bis 80%. Daher weisen die Weine auch die typischen Aromen von Johannisbeere, Zeder, Zimt, Kaffee und Gewürznoten auf, neben einer faszinierenden Rauchnote. Das Château vertritt selbstbewusst und sehr erfolgreich seinen Pauillac-Stil. Es sind hervorrangende klassische Bordeaux, die zu einem sehr fairen Preis auf den Markt kommen. Herrvorragend ist auch der Zweitwein Lacoste Borie, der etwas leichter, früher zugänglich, sehr attraktiv ist und eine eigene Weinpersönlichkeit verkörpert. (Weinkonzil)


  10. Weinart: Rotwein
    Weinstil: trocken
    Alkoholgehalt: 13,5% Vol.
    Flaschengröße: 0,75l
    Füllstand: high fill


    Auf die Vergleichsliste

    Château Grand-Puy-Lacoste 2005

    115,00 €
    153,33 € / Liter

    • Bewertung
    • Rebsorten
    • Wein-Notiz
    • Jahrgangs-Notiz
    Bettane & Dessauve
    18,5 (92,5%)
    Robert Parker
    95 (95%)
    Jancis Robinson
    17 (85%)
    Winespectator
    93 (93%)
    Weinwisser
    18 (90%)
    Weinkonzil
    96 (96%)
    Ø 92%
    CS
    78%
    M
    22%
    CF
    0%
    PV
    0%
    CA
    0%
    MA
    0%

    CS = Cabernet Sauvignon      M   = Merlot              CF = Cabernet Franc
    PV = Petit Verdot                    CA = Carménère       MA = Malbec  

    Château Grand-Puy-Lacoste, ein 3er Grand Cru Classé produziert seit Mitte der 80ziger Jahre Weine auf hohem Niveau, selbst in kleinen Bordeauxjahren. Es sind im klassischen Stil bereitete Pauillacs, fruchtig, aromatisch, straff, komplex und verfügen über Tiefe und Dichte, verbunden mit einer attraktiven Saftigkeit. Der Anteil an Cabernet Sauvignon liegt in der Regel über 70% bis 80%. Daher weisen die Weine auch die typischen Aromen von Johannisbeere, Zeder, Zimt, Kaffee und Gewürznoten auf, neben einer faszinierenden Rauchnote. Das Château vertritt selbstbewusst und sehr erfolgreich seinen Pauillac-Stil. Es sind hervorrangende klassische Bordeaux, die zu einem sehr fairen Preis auf den Markt kommen. Herrvorragend ist auch der Zweitwein Lacoste Borie, der etwas leichter, früher zugänglich, sehr attraktiv ist und eine eigene Weinpersönlichkeit verkörpert. (Weinkonzil)

    The 2005 Grand-Puy-Lacoste exhibits classic Pauillac aromas. It is a beautiful, dense purple-tinged effort displaying a sweet, pure perfume of crème de cassis, flowers and wet stones. With a fabulous ripeness, it is a full-bodied wine with a fleshy attack, mid-palate and finish. It offers a gorgeous length as well as richness. The purity of this beauty's black currant fruit is something to behold. (Quelle: Ch. Grand Puy Lacoste - 2014)


Artikel 1 bis 10 von 37

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

In absteigender Reihenfolge
alle Bewertungen anzeigen