deutsch englisch

Willkommen bei ANNO 1855

Bordeaux-Weine

Château Pichon Longueville Comtesse De Lalande

Die Weine von Château Pichon-Comtesse kann man als typische Vertreter des feurigen femininen und etwas exotischen Stils im Pauilac bezeichnen, auch wenn die Appellation Stile in einer größeren Bandbreite hervorbringt. Die auffälligsten Aromen sind Johannisbeere, schwarze und rote Früchte, Gewürznoten, balsamische Holznoten, Leder, Kaffee und Bitterschokolade im Nachhall. Grund für die exotische Komponente ist die ungewöhnliche Rebenzusammensetzung in der Cuvée mit einem hohen Anteil an Merlot und etwas Cabernet Franc, die je nach Jahrgang variiert. Für gewöhnlich ist Cabernet Sauvignon die Hauptrebsorte in den Cuvées aus dem Pauillac. Die Weine sind in jungen Jahren sehr fruchtig, aromatisch und attraktiv, wobei die Eleganz mit der Flaschenreife zunimmt. Pichon Comtesse wird gern als Pendant zum maskulinen, eher festen Pichon Baron angeführt und die Stile sind tatsächlich gegensätzlich. Der zugängliche Stil und die ungewöhnlich frühe Trinkreife sind sicher einige Gründe für die große Beliebtheit dieses Weins und deren hohe Nachfrage. (Weinkonzil)

5 Artikel

In absteigender Reihenfolge
  1. Weinart: Rotwein
    Weinstil: trocken
    Alkoholgehalt: 13,0 % Vol.
    Flaschengröße: 0,75l
    Füllstand: high fill


    Auf die Vergleichsliste

    Château Pichon Longueville Comtesse De Lalande 2001

    118,00 €
    157,33 € / Liter

    • Bewertung
    • Rebsorten
    • Wein-Notiz
    • Jahrgangs-Notiz
    Bettane & Dessauve
    16,5 (82,5%)
    Robert Parker
    93 (93%)
    Jancis Robinson
    -
    Wine Enthusiast
    95 (95%)
    Wine Spectator
    92 (92%)
    Weinwisser
    17 (85%)
    Weinkonzil
    92 (92%)
    Ø 90%
    CS
    50%
    M
    36%
    CF
    0%
    PV
    14%
    CA
    0%
    MA
    0%

    CS = Cabernet Sauvignon      M   = Merlot              CF = Cabernet Franc
    PV = Petit Verdot                    CA = Carménère       MA = Malbec  

    Die Weine von Château Pichon-Comtesse kann man als typische Vertreter des feurigen femininen und etwas exotischen Stils im Pauilac bezeichnen, auch wenn die Appellation Stile in einer größeren Bandbreite hervorbringt. Die auffälligsten Aromen sind Johannisbeere, schwarze und rote Früchte, Gewürznoten, balsamische Holznoten, Leder, Kaffee und Bitterschokolade im Nachhall. Grund für die exotische Komponente ist die ungewöhnliche Rebenzusammensetzung in der Cuvée mit einem hohen Anteil an Merlot und etwas Cabernet Franc, die je nach Jahrgang variiert. Für gewöhnlich ist Cabernet Sauvignon die Hauptrebsorte in den Cuvées aus dem Pauillac. Die Weine sind in jungen Jahren sehr fruchtig, aromatisch und attraktiv, wobei die Eleganz mit der Flaschenreife zunimmt. Pichon Comtesse wird gern als Pendant zum maskulinen, eher festen Pichon Baron angeführt und die Stile sind tatsächlich gegensätzlich. Der zugängliche Stil und die ungewöhnlich frühe Trinkreife sind sicher einige Gründe für die große Beliebtheit dieses Weins und deren hohe Nachfrage. (Weinkonzil)

    A distinctive bouquet of violets, soy, pepper, blackberries, cassis, and tree bark gives this 2001 a singular style. This dense ruby/purple-colored blend of 50% Cabernet Sauvignon, 36% Merlot, and a whopping 14% Petit Verdot exhibits plenty of structure, wonderful sweetness, a closed style, but a rich, textured, persistent character. The unusually large percentage of Petit Verdot gives the wine more structure and less initial charm. This beauty needs some time in the cellar. Anticipated maturity: 2007-2018. (Quelle: 93P, Robert Parker, Wine Advocat)


  2. Weinart: Rotwein
    Weinstil: trocken
    Alkoholgehalt: 13,0 % Vol.
    Flaschengröße: 0,75l
    Füllstand: high fill


    Auf die Vergleichsliste

    Château Pichon Longueville Comtesse De Lalande 2004

    135,00 €
    180,00 € / Liter

    • Bewertung
    • Rebsorten
    • Wein-Notiz
    • Jahrgangs-Notiz
    Bettane & Dessauve
    17,5 (87,5%)
    Robert Parker
    92 (92%)
    Jancis Robinson
    17,5 (87,5%)
    Winespectator
    90 (90%)
    Weinwisser
    19 (95%)
    Weinkonzil
    92 (92%)
    Ø 91%
    CS
    53%
    M
    36%
    CF
    0%
    PV
    0%
    CA
    0%
    MA
    0%

    CS = Cabernet Sauvignon      M   = Merlot              CF = Cabernet Franc
    PV = Petit Verdot                    CA = Carménère       MA = Malbec  

    Die Weine von Château Pichon-Comtesse kann man als typische Vertreter des feurigen femininen und etwas exotischen Stils im Pauilac bezeichnen, auch wenn die Appellation Stile in einer größeren Bandbreite hervorbringt. Die auffälligsten Aromen sind Johannisbeere, schwarze und rote Früchte, Gewürznoten, balsamische Holznoten, Leder, Kaffee und Bitterschokolade im Nachhall. Grund für die exotische Komponente ist die ungewöhnliche Rebenzusammensetzung in der Cuvée mit einem hohen Anteil an Merlot und etwas Cabernet Franc, die je nach Jahrgang variiert. Für gewöhnlich ist Cabernet Sauvignon die Hauptrebsorte in den Cuvées aus dem Pauillac. Die Weine sind in jungen Jahren sehr fruchtig, aromatisch und attraktiv, wobei die Eleganz mit der Flaschenreife zunimmt. Pichon Comtesse wird gern als Pendant zum maskulinen, eher festen Pichon Baron angeführt und die Stile sind tatsächlich gegensätzlich. Der zugängliche Stil und die ungewöhnlich frühe Trinkreife sind sicher einige Gründe für die große Beliebtheit dieses Weins und deren hohe Nachfrage. (Weinkonzil)

    Der Jahrgang 2004 weist die typischen Aromen für dieses Château auf und ist dabei erstaunlich zugänglich. Die Textur ist sehr ausgewogen und etwas cremig. Restsüße, Tannine und Säure befinden sich in einem guten Verhältnis zueinander, die Ansprache ist relativ schnell, der Nachhall mittel bis lang, hinterlegt mit feinen Schokoladen- und Espressonoten. Dennoch empfiehlt sich wie bei vielen anderen Grands Crus aus diesem Jahr die Weine weitere 1-3 Jahre reifen zu lassen, da Potential vorhanden ist. Denn die Komplexität wird sich mit der Zeit noch weiter entwickeln und dann hat er sogar die Chance ein großer Wein zu werden. (Weinkonzil 11-2011)


  3. Weinart: Rotwein
    Weinstil: trocken
    Alkoholgehalt: 13,5 % Vol.
    Flaschengröße: 0,75l
    Füllstand: high fill


    Auf die Vergleichsliste

    Château Pichon Longueville Comtesse De Lalande 2008

    115,00 €
    153,33 € / Liter

    • Bewertung
    • Rebsorten
    • Wein-Notiz
    • Jahrgangs-Notiz
    Bettane & Dessauve
    17 (85%)
    Robert Parker
    96 (96%)
    Jancis Robinson
    17,5 (87,5%)
    Wine Spectator
    91 (91%)
    Wine Enthusiast
    94 (94%)
    Weinwisser
    18 (90%)
    Weinkonzil
    93 (93%)
    Ø 91%
    CS
    63%
    M
    29%
    CF
    3%
    PV
    5%
    CA
    0%
    MA
    0%

    CS = Cabernet Sauvignon      M   = Merlot              CF = Cabernet Franc
    PV = Petit Verdot                    CA = Carménère       MA = Malbec  

    Die Weine von Château Pichon-Comtesse kann man als typische Vertreter des feurigen femininen und etwas exotischen Stils im Pauilac bezeichnen, auch wenn die Appellation Stile in einer größeren Bandbreite hervorbringt. Die auffälligsten Aromen sind Johannisbeere, schwarze und rote Früchte, Gewürznoten, balsamische Holznoten, Leder, Kaffee und Bitterschokolade im Nachhall. Grund für die exotische Komponente ist die ungewöhnliche Rebenzusammensetzung in der Cuvée mit einem hohen Anteil an Merlot und etwas Cabernet Franc, die je nach Jahrgang variiert. Für gewöhnlich ist Cabernet Sauvignon die Hauptrebsorte in den Cuvées aus dem Pauillac. Die Weine sind in jungen Jahren sehr fruchtig, aromatisch und attraktiv, wobei die Eleganz mit der Flaschenreife zunimmt. Pichon Comtesse wird gern als Pendant zum maskulinen, eher festen Pichon Baron angeführt und die Stile sind tatsächlich gegensätzlich. Der zugängliche Stil und die ungewöhnlich frühe Trinkreife sind sicher einige Gründe für die große Beliebtheit dieses Weins und deren hohe Nachfrage. (Weinkonzil)

    (Quelle: 96P, Robert Parker, Wine Advocat 01-2011)

    The 2008 is a beauty in the style of the 1988. Although not performing as well as I predicted last year, it is unquestionably an outstanding effort as well as one of the better values from Pichon Lalande in many years. Its dense plum/purple hue is accompanied by sweet aromas of red and black currants, charcoal, herbs, underbrush and a hint of truffles. This medium-bodied, rich, concentrated blend of 63% Cabernet Sauvignon, 29% Merlot, 5% Petit Verdot and 3% Cabernet Franc is an elegant, supple Pichon Lalande that can be drunk now or cellared for 15-20 years. (Quele: 92P, Robert Parker, Wine Advocat)


  4. Weinart: Rotwein
    Weinstil: trocken
    Alkoholgehalt: 14,0 % Vol.
    Flaschengröße: 0,75l
    Füllstand: high fill


    Auf die Vergleichsliste

    Château Pichon Longueville Comtesse De Lalande 2009

    220,00 €
    293,33 € / Liter

    • Bewertung
    • Rebsorten
    • Wein-Notiz
    • Jahrgangs-Notiz
    Bettane & Dessauve
    19 (95%)
    Robert Parker
    95 (95%)
    Jancis Robinson
    17 (85%)
    Wine Enthusiast
    95 (95%)
    Wine Spectator
    94 (94%)
    Weinwisser
    19 (95%)
    Weinkonzil
    95 (95%)
    Ø 93%
    CS
    75%
    M
    25%
    CF
    0%
    PV
    5%
    CA
    0%
    MA
    0%

    CS = Cabernet Sauvignon      M   = Merlot              CF = Cabernet Franc
    PV = Petit Verdot                    CA = Carménère       MA = Malbec  

    Die Weine von Château Pichon-Comtesse kann man als typische Vertreter des feurigen femininen und etwas exotischen Stils im Pauilac bezeichnen, auch wenn die Appellation Stile in einer größeren Bandbreite hervorbringt. Die auffälligsten Aromen sind Johannisbeere, schwarze und rote Früchte, Gewürznoten, balsamische Holznoten, Leder, Kaffee und Bitterschokolade im Nachhall. Grund für die exotische Komponente ist die ungewöhnliche Rebenzusammensetzung in der Cuvée mit einem hohen Anteil an Merlot und etwas Cabernet Franc, die je nach Jahrgang variiert. Für gewöhnlich ist Cabernet Sauvignon die Hauptrebsorte in den Cuvées aus dem Pauillac. Die Weine sind in jungen Jahren sehr fruchtig, aromatisch und attraktiv, wobei die Eleganz mit der Flaschenreife zunimmt. Pichon Comtesse wird gern als Pendant zum maskulinen, eher festen Pichon Baron angeführt und die Stile sind tatsächlich gegensätzlich. Der zugängliche Stil und die ungewöhnlich frühe Trinkreife sind sicher einige Gründe für die große Beliebtheit dieses Weins und deren hohe Nachfrage. (Weinkonzil)

    A beautiful effort, the 2009 Pichon Lalande, a blend of 75% Cabernet Sauvignon, 20% Merlot and 5% Petit Verdot, possesses copious mocha, lead pencil, unsmoked, high class tobacco, black currant, forest floor and herbaceous characteristics. It is a deep purple-hued, charming, surprisingly open-knit Pauillac with wonderful freshness, a plump, fleshy mouthfeel, opulence and unctuosity, medium to full body and a well-delineated, luscious style. More elegant than its nearby neighbor, Pichon Longueville Baron, and not as massive in concentration and extract, it is one of the great Pichon Lalandes of the last twenty years. (Quelle: 95P, Robert Parker, Wine Advocat)


  5. Weinart: Rotwein
    Weinstil: trocken
    Alkoholgehalt: 13,5 % Vol.
    Flaschengröße: 0,75l
    Füllstand: high fill


    Auf die Vergleichsliste

    Château Pichon Longueville Comtesse De Lalande 2010

    220,00 €
    293,33 € / Liter

    • Bewertung
    • Rebsorten
    • Wein-Notiz
    • Jahrgangs-Notiz
    Bettane & Dessauve
    -
    Robert Parker
    95 (95%)
    Jancis Robinson
    17 (85%)
    Wine Enthusiast
    96 (96%)
    Wine Spectator
    94 (94%)
    Weinwisser
    18 (90%)
    Weinkonzil
    96 (96%)
    Ø 93%
    CS
    66%
    M
    24%
    CF
    7%
    PV
    3%
    CA
    0%
    MA
    0%

    CS = Cabernet Sauvignon      M   = Merlot              CF = Cabernet Franc
    PV = Petit Verdot                    CA = Carménère       MA = Malbec  

    Die Weine von Château Pichon-Comtesse kann man als typische Vertreter des feurigen femininen und etwas exotischen Stils im Pauilac bezeichnen, auch wenn die Appellation Stile in einer größeren Bandbreite hervorbringt. Die auffälligsten Aromen sind Johannisbeere, schwarze und rote Früchte, Gewürznoten, balsamische Holznoten, Leder, Kaffee und Bitterschokolade im Nachhall. Grund für die exotische Komponente ist die ungewöhnliche Rebenzusammensetzung in der Cuvée mit einem hohen Anteil an Merlot und etwas Cabernet Franc, die je nach Jahrgang variiert. Für gewöhnlich ist Cabernet Sauvignon die Hauptrebsorte in den Cuvées aus dem Pauillac. Die Weine sind in jungen Jahren sehr fruchtig, aromatisch und attraktiv, wobei die Eleganz mit der Flaschenreife zunimmt. Pichon Comtesse wird gern als Pendant zum maskulinen, eher festen Pichon Baron angeführt und die Stile sind tatsächlich gegensätzlich. Der zugängliche Stil und die ungewöhnlich frühe Trinkreife sind sicher einige Gründe für die große Beliebtheit dieses Weins und deren hohe Nachfrage. (Weinkonzil)

    The 2010 Pichon Lalande is performing extremely well and at the top of the range I predicted several years ago. A final blend dominated much more by Cabernet Sauvignon than usual (66% Cabernet Sauvignon, 24% Merlot, 7% Cabernet Franc and the rest Petit Verdot), the wine is a tighter, more tannic and structured version of this famed Pauillac, which often tends to have more of a St-Julien-like personality than most Pauillacs. Structured, backward and tannic, yet showing a fat mid-palate that is more savory, broader and more expansive than I remember from barrel, this wine is somewhat reminiscent of the 1986, given the Cabernet Sauvignon domination of the blend. Full-bodied, impressively endowed, and less sexy and velvety than normal, this is a somewhat different style of Pichon Lalande than most readers have been used to. Whether you like it more or less will depend on your point of view, but this wine, unlike most Pichon Lalandes, needs a good 5-7 years of cellaring and should keep for 30+ years. (Quelle: RP 95+, Robert Parker, Wine Advocat)


5 Artikel

In absteigender Reihenfolge
alle Bewertungen anzeigen