deutsch englisch

Willkommen bei ANNO 1855

Bordeaux-Weine

Château Pape-Clément

Die Weine von Pape Clément sind in jungen Jahren kräftig, würzig, fruchtig und mit viel Tannin ausgestattet, das dem Körper die richtige Struktur verleiht. In guten Jahrgängen zeigen sich intensive Aromen nach schwarzen Früchten, Dörrpflaume, Bitterschokolade, Espresso und etwas Walnuss, das dem Wein Tiefe vermittelt, begleitet von Gewürz- und Holznoten. Jung sind die Weine fruchtbetont und fast ungestüm, aber im Laufe der Jahre entfalten sie die für die Appellation Pessac-Léognan typischen Aromen und gewinnen an Eleganz und Komplexität. Es sind raffiniert gemachte Weine, die im ersten Moment modern anmuten, aber sich dann klassisch entfalten. (Weinkonzil)

1 Artikel

In absteigender Reihenfolge
  1. Weinart: Rotwein
    Weinstil: trocken
    Alkoholgehalt: 13,5% Vol.
    Flaschengröße: 0,75l
    Füllstand: high fill


    Auf die Vergleichsliste

    Château Pape Clément 2004

    85,00 €
    113,33 € / Liter

    • Bewertung
    • Rebsorten
    • Wein-Notiz
    • Jahrgangs-Notiz
    Bettane & Dessauve
    18 (90%)
    Robert Parker
    91 (91%)
    Jancis Robinson
    17 (85%)
    Winespectator
    90 (90%)
    Weinwisser
    18 (90%)
    Weinkonzil
    92 (92%)
    Ø 90%
    CS
    50%
    M
    45%
    CF
    2%
    PV
    3%
    CA
    0%
    MA
    0%

    CS = Cabernet Sauvignon      M   = Merlot              CF = Cabernet Franc
    PV = Petit Verdot                    CA = Carménère       MA = Malbec  

    Die Weine von Château Pape Clément sind in jungen Jahren kräftig, würzig, fruchtig und mit viel Tannin ausgestattet, das dem Körper die richtige Struktur verleiht. In guten Jahrgängen zeigen sich intensive Aromen nach schwarzen Früchten, Dörrpflaume, Bitterschokolade, Espresso und etwas Walnuss, das dem Wein Tiefe vermittelt, begleitet von Gewürz- und Holznoten. Jung sind die Weine fruchtbetont und fast ungestüm, aber im Laufe der Jahre entfalten sie die für die Appellation Pessac-Léognan typischen Aromen und gewinnen an Eleganz und Komplexität. Es sind raffiniert gemachte Weine, die im ersten Moment modern anmuten, aber sich dann klassisch entfalten. (Weinkonzil)

    Wie viele Grands Vins aus dem Jahr 2004 fällt auch der Pape Clément viel besser aus als prognostiziert. Er hat einen mittleren Körper, eine schnelle Ansprache und einen sehr langen Nachhall. Es sind die Aromen vertreten, die man von einem guten Pape Clément erwartet, die intensiven Fruchtnoten werden von viel feinem Tannin begleitet, das sehr gut integriert ist. Komplexität und Eleganz sind definitiv vorhanden, auch wenn noch nicht abschließend entwickelt. Der Wein kann seit 2012 sehr gut getrunken werden, präsentiert sich jung und frisch, mit komplexen Terroirnoten des Pessac-Léognan ausgestattet. Der Jahrgang 2004 ist einfach gut gemacht und ein schöner Erfolg für das Château! (Weinkonzil 05-2011/ 02-2012/ 11-2012)


1 Artikel

In absteigender Reihenfolge
alle Bewertungen anzeigen