deutsch englisch

Willkommen bei ANNO 1855

Bordeaux-Weine

Saint-Emilion Grand Cru

Beliebte Weine auf hohem Preisniveaus in einem Meer aus Wein
Für diese Appellation gilt das gleiche wie für Saint-Emilion. Bei der Bezeichnung Saint-Emilion Grand Cru handelt es sich um ein Anbaugebiet und nicht um eine Klassifizierung. Ein Wein ist nur dann ein klassifizierter Grand Cru, wenn es sich um einen Grand Cru Classé handelt. Viele klassifizierte Weine aus dem Saint-Emilion kommen tatsächlich aus dieser Appellation und das ist der Grund für die Namensgebung. In der Regel sind es moderne, konzentrierte, starkt extrahierte Weine, die manchmal am Limit des Möglichen vinifiziert werden. (Weinkonzil)

 

Artikel 1 bis 10 von 19

Seite:
  1. 1
  2. 2

In absteigender Reihenfolge
  1. Weinart: Rotwein
    Weinstil: trocken
    Alkoholgehalt: 13,0% Vol.
    Flaschengröße: 0,75l
    Füllstand: high fill


    Auf die Vergleichsliste

    Chapelle D´Ausone 2008

    150,00 €
    200,00 € / Liter

    • Bewertung
    • Rebsorten
    • Wein-Notiz
    Bettane & Dessauve
    17 (85%)
    Robert Parker
    91 (91%)
    Jancis Robinson
    17 (85%)
    Wine Spectator
    89 (89%)
    Wine Enthusiast
    92 (92%)
    Weinwisser
    17 (85%)
    Weinkonzil
    93 (93%)
    Ø 89%
    CS
    0%
    M
    80%
    CF
    20%
    PV
    0%
    CA
    0%
    MA
    0%

    CS = Cabernet Sauvignon      M   = Merlot              CF = Cabernet Franc
    PV = Petit Verdot                    CA = Carménère       MA = Malbec  

    Chapelle d´Ausone ist der Zweitwein des legendären Château Ausone, das zusammen mir Câteau Cheval Blanc den Status "Premier Grand Cru Classé A" in St-Emilion besitzt. Seit 2012 genießen auch die Châteaux Angélus und Pavie diesen Status. Die Fläche von Ausone ist mit 7 ha sehr klein, der Ertrag mit max. 35hl/ha sehr gering und daher ist die Jahresproduktion limitiert. Diese ist beim Zweitwein noch viel geringer und beträgt in der Regel nur ein Drittel. Aus diesem Grund, und weil sich Ausone zurecht im hochpreisigen Segment bewegt, ist Chapelle d´Ausone einer der rarsten und gesuchtesten Zweitweine des Bordeaux. Die Weine von Ausone sind überirdisch, es handelt sich eher um hocharomatische Essenzen mit einem betörendem Weinparfüm, einer Symphonie der Aromen. Chapelle D´Ausone ist die irdische Auslegung dieses Weinkunstwerks! (Weinkonzil).


  2. Weinart: Rotwein
    Weinstil: trocken
    Alkoholgehalt: 13,5% Vol.
    Flaschengröße: 0,75l
    Füllstand: high fill


    Auf die Vergleichsliste

    Château Angélus 2015

    415,00 €
    553,33 € / Liter

    • Bewertung
    • Rebsorten
    • Wein-Notiz
    • Jahrgangs-Notiz
    Bettane & Dessauve
    19 (95%)
    Decanter
    95 (95%)
    Robert Parker
    96 (96%)
    Jancis Robinson
    17,5 (87,5%)
    Wine Enthusiast
    97 (97%)
    Wine Spectator
    -
    Weinwisser
    19 (95%)
    Weinkonzil
    95 (95%)
    Ø 94%
    CS
    0%
    M
    62%
    CF
    38%
    PV
    0%
    CA
    0%
    MA
    0%

    CS = Cabernet Sauvignon      M   = Merlot              CF = Cabernet Franc
    PV = Petit Verdot                    CA = Carménère       MA = Malbec  

    Château Angélus, Premier Grand Crus Classé A seit 2012, gehört zu den beständigen Größen in St-Emilion. Seit Ende der `80 Jahre geht das Château eigene Wege und stellt hochkonzentrierte, würzige Weine her. Der Stil von Angelus wird konsequent verfolgt und dabei keine Kosten und Mühen gescheut. So werden jedes Jahr für den Ausbau 100% neue Eichenfässer verwendet, biologiche und biodynamische Prinzipien im Weinbau angewendet und die Beeren von Hand entrappt. Das Ergebinis sind hocharomatische, komplexe und  opulente Weine. Neben schwarzen Beeren, Karamel, Kaffee, Süßholz, weisen sie auch balsamische und ungewöhnliche exotische Noten auf, wie z.B. Curry, Feige, Anis, Weihrauch, Myrrhe und Sandelholz. Daher ist ein Angelus immer etwas besonderes, denn jeder Jahrgang weist andere Begleitaromen auf, der Stil des Weins bleibt aber immer unverkennbar. (Weinkonzil)

    It brings elegance, finesse and depth, with a silky note, and greatly contributes to enhancing this new vintage. 2015 is an excellent vintage at Angélus. Excellent in its subtle balance between power and refinement; in its intense aromatics of ripe, juicy fruit, its suave, clean entry on the palate, its tight-grained velvety tannins and its great purity. It has all the charm brought by a sun-drenched vintage with a touch of flamboyant classicism (baroque we might say), in harmonious balance with the elegance and breed brought by the freshness and tension in the lingering finish. (Quelle: Ch. Angélus)


  3. Weinart: Rotwein
    Weinstil: trocken
    Alkoholgehalt: 13,0% Vol.
    Flaschengröße: 0,75l
    Füllstand: high fill


    Auf die Vergleichsliste

    Château Ausone 1996

    850,00 €
    1.133,33 € / Liter

    • Bewertung
    • Rebsorten
    • Wein-Notiz
    • Impression
    Bettane & Dessauve
    -
    Decanter
    -
    Robert Parker
    93 (93%)
    Jancis Robinson
    -
    Wines Spectator
    -
    Weinwisser
    19 (95%)
    Weinkonzil
    95 (95%)
    Ø 94%
    CS
    0%
    M
    50%
    CF
    50%
    PV
    0%
    CA
    0%
    MA
    0%

    CS = Cabernet Sauvignon      M   = Merlot              CF = Cabernet Franc
    PV = Petit Verdot                    CA = Carménère       MA = Malbec  

    Château Ausone ist ein legendärer "Premier Grand Cru Classé 1A" in St-Emilion, das sich zusammen mit Câteau Cheval Blanc in diesem Rang befand. Seit 2012 sind die Châteaux Angélus und Pavie hinzugekommen. Die Fläche von Ausone ist mit 7 ha sehr klein, der Ertrag mit max. 35hl/ha sehr gering und daher ist die Jahresproduktion limitiert. Diese ist beim Zweitwein noch viel geringer und beträgt in der Regel nur ein Drittel. Aus diesem Grund, und weil sich Ausone zurecht im hochpreisigen Segment bewegt, ist Chapelle d´Ausone einer der rarsten und gesuchtesten Zweitweine des Bordeaux. Die Weine von Ausone sind überirdisch, es handelt sich eher um hocharomatische Essenzen mit einem betörendem Weinparfüm, einer Symphonie der Aromen. Chapelle D´Ausone ist die irdische Auslegung dieses Weinkunstwerks! (Weinkonzil).

    Chateau

  4. Weinart: Rotwein
    Weinstil: trocken
    Alkoholgehalt: 13,5% Vol.
    Flaschengröße: 0,75l
    Füllstand: high fill


    Auf die Vergleichsliste

    Château Canon-La-Gaffelière 2008

    65,00 €
    86,67 € / Liter

    • Bewertung
    • Rebsorten
    • Wein-Notiz
    Bettane & Dessauve
    18 (90%)
    Robert Parker
    93 (93%)
    Jancis Robinson
    17,5 (87,5%)
    Wine Spectator
    93 (93%)
    Wine Enthusiast
    93 (93%)
    Weinwisser
    18 (90%)
    Weinkonzil
    93 (93%)
    Ø 91%
    CS
    10%
    M
    55%
    CF
    35%
    PV
    0%
    CA
    0%
    MA
    0%

    CS = Cabernet Sauvignon      M   = Merlot              CF = Cabernet Franc
    PV = Petit Verdot                    CA = Carménère       MA = Malbec  

    Canon-La-Gaffelière, ein Grand Crus Classé 1B, gehört zu den konstanten Größen in Saint-Emilion. Während andere Châteaux durchaus auf Trends setzen, bleibt man hier besonnen. Die Weine werden durch die fast gleichen Anteile an Merlot und Cabernet Franc geprägt. Der Besitzer, Graf von Neipberg, ist ein Perfektionist und versucht immer das beste Ergbebnis in jedem Jahrgang zu erzielen. Das bedeutet in dem Fall, dass man eben nicht die Grenzen des Machbaren ausreizt, sondern umsichtig vorgeht. Daher sind die Weine konzenztriert und typisch für diese Appellation, Finesse und Komplexität aber bekommen Raum, um sich zu entfalten. Das macht die Weine von Canon-La-Gaffelière so harmonisch und spannend zugleich und in jedem Fall zu einem Erlebnis. (Weinkonzil)


  5. Weinart: Rotwein
    Weinstil: trocken
    Alkoholgehalt: 12,5% Vol.
    Flaschengröße: 0,75l
    Füllstand: high fill


    Auf die Vergleichsliste

    Château Figeac 2000

    200,00 €
    266,67 € / Liter

    • Bewertung
    • Rebsorten
    • Wein-Notiz
    Bettane & Dessauve
    17 (85%)
    Robert Parker
    -
    Jancis Robinson
    16 (80%)
    Wine Enthusiast
    86 (86%)
    Wine Spectator
    -
    Weinwisser
    18 (90%)
    Weinkonzil
    93 (93%)
    Ø 87%
    CS
    0%
    M
    0%
    CF
    0%
    PV
    0%
    CA
    0%
    MA
    0%

    CS = Cabernet Sauvignon      M   = Merlot              CF = Cabernet Franc
    PV = Petit Verdot                    CA = Carménère       MA = Malbec  

    Die Weine von Château Figeac sind eine feste Größe in der Appellation St-Emilion und eines von 14 Premiers Grands Crus Classés B. Sie waren schon immer außergewöhnlich, da sie einen untypisch hohen Cabernet Sauvignon-Anteil (CS) aufweisen. Höher als bei allen anderen großen Weinen vom "rechten Ufer" in denen die Merlottraube den Hauptanteil in der Cuvée ausmacht. Daher fällt ein Figeac straff, strukturiert und komplex aus, wie große Gewächse vom "linken Ufer", bei denen der CS-Anteil überwiegt. Die Weine stellen etwas Besonderes dar, sie sind klassisch ausgebaut sind sehr langlebig. Sie sind eher selten oder dann nur limitiert im Markt zu finden, was meherer Gründe hat. Zum einen spielen Jahrgangsbewertungen bei Figeac kaum eine Rolle, da es überzeugte Abnehmer für den Wein gibt. Zum anderen verließ Figeac die klassische charaktervolle Linie ab dem Jahrgang 2013, da Michel Rolland als Berater hinzugezogen wurde. Das sorgt für zusätzliche Nachfrage bei den klassichen Figeac-Jahrgängen. (Weinkonzil)


  6. Weinart: Rotwein
    Weinstil: trocken
    Alkoholgehalt: 13,0% Vol.
    Flaschengröße: 0,75l
    Füllstand: high fill


    Auf die Vergleichsliste

    Château Figeac 2008

    120,00 €
    160,00 € / Liter

    • Bewertung
    • Rebsorten
    • Wein-Notiz
    • Jahrgangs-Notiz
    Bettane & Dessauve
    17 (85%)
    Robert Parker
    -
    Jancis Robinson
    16+ (80%)
    Winespectator
    -
    Weinwisser
    19 (95%)
    Weinkonzil
    93 (93%)
    Ø 88%
    CS
    0%
    M
    0%
    CF
    0%
    PV
    0%
    CA
    0%
    MA
    0%

    CS = Cabernet Sauvignon      M   = Merlot              CF = Cabernet Franc
    PV = Petit Verdot                    CA = Carménère       MA = Malbec  

    Die Weine von Château Figeac sind eine feste Größe in der Appellation St-Emilion und eines von 14 Premiers Grands Crus Classés B. Sie waren schon immer außergewöhnlich, da sie einen untypisch hohen Cabernet Sauvignon-Anteil (CS) aufweisen. Höher als bei allen anderen großen Weinen vom "rechten Ufer" in denen die Merlottraube den Hauptanteil in der Cuvée ausmacht. Daher fällt ein Figeac straff, strukturiert und komplex aus, wie große Gewächse vom "linken Ufer", bei denen der CS-Anteil überwiegt. Die Weine stellen etwas Besonderes dar, sie sind klassisch ausgebaut sind sehr langlebig. Sie sind eher selten oder dann nur limitiert im Markt zu finden, was meherer Gründe hat. Zum einen spielen Jahrgangsbewertungen bei Figeac kaum eine Rolle, da es überzeugte Abnehmer für den Wein gibt. Zum anderen verließ Figeac die klassische charaktervolle Linie ab dem Jahrgang 2013, da Michel Rolland als Berater hinzugezogen wurde. Das sorgt für zusätzliche Nachfrage bei den klassichen Figeac-Jahrgängen. (Weinkonzil)

    Wie die vergangen Jahrgänge, so liegt auch 2008 auf einem sehr hohen Niveau. Der Wein weist eine Fülle ätherischer Aromen auf, ist fein und sinnlich, verbunden mit einer betörenden Komplexität. Figeac 2008 ist perfekt gemacht und vereint alles, was einen großen Wein ausmacht. Ob er sich dazu entwickelt, wird die Zeit zeigen und daher sollte man ihn besser einige Jahre länger im Keller reifen lassen. (10-2011 Weinkonzil)


  7. Weinart: Rotwein
    Weinstil: trocken
    Alkoholgehalt: 13,5% Vol.
    Flaschengröße: 0,75l
    Füllstand: high fill


    Auf die Vergleichsliste

    Château Jean Faure 2006

    40,00 €
    53,33 € / Liter

    • Bewertung
    • Rebsorten
    • Wein-Notiz
    Bettane & Dessauve
    15,5 (77,5%)
    Robert Parker
    -
    Jancis Robinson
    -
    Wine Enthusiast
    91 (91%)
    Wine Spectator
    -
    Weinwisser
    18 (90%)
    Weinkonzil
    91 (91%)
    Ø 87%
    CS
    0%
    M
    45%
    CF
    50%
    PV
    0%
    CA
    0%
    MA
    5%

    CS = Cabernet Sauvignon      M   = Merlot              CF = Cabernet Franc
    PV = Petit Verdot                    CA = Carménère       MA = Malbec  

    Château Jean Faure, ist eines von 64 Grands Crus Classés aus dem St-Emilion. Seit 2005 wird das Château seiner Klassifizierung gerecht und produziert seit dem ehrliche und authentischen St-Emilion-Weine ohne künstliche Effekte. Das Terroir liegt an der Grenze zu Pomerol und ist umgeben von Châteaux La Dominique, Cheval Blanc, L´Evangile und Petrus. Es sollte möglich sein hier beeindruckende Weine herzustellen und genau dieser Herausforderung hat sich Jean Faure gestellt. Es wurden keine Mühen gescheut und beständig in die Qualität der Weine investiert. Seit 2017 ist das Château zetifiziert und stellt Bioweine her, womit das Château im Vergleich zu den namhaften Nachbarn ein Alleinstellungsmerkmal erworben hat. Eines hat das Château gemeisam mit Cheval Blanc, nämlich einen ungewöhnlich hohen Anteil von 50% Cabernet Franc im Rebsatz. Das ist ungewöhnlich und selten im Bordeaux. Der Anteil von Merlot beträgt 45%, gefolgt von 5% Malbec, einer autochtonen Rebsorte des Bordeaux, auch wenn sie durch argentinische Weinen bekannt geworden ist. Allein wegen der besonderen Rebsortenanteile ist der Wein interessant und es bleibt spannend, ob sich da eine Variante des "Cheval Blanc-Stil" etabliert. Die Reben haben ein durchschnittliches Alter von 45 Jahren und auch das spricht für die Qualität der Weine. (Weinkonzil)


  8. Weinart: Rotwein
    Weinstil: trocken
    Alkoholgehalt: 14,0% Vol.
    Flaschengröße: 0,75l
    Füllstand: high fill


    Auf die Vergleichsliste

    Château La Tour Figeac 2009

    49,00 €
    65,33 € / Liter

    • Bewertung
    • Rebsorten
    • Wein-Notiz
    Bettane & Dessauve
    16,5 (82,5%)
    Decanter
    -
    Robert Parker
    93 (93%)
    Jancis Robinson
    16 (80%)
    Wine Enthusiast
    93 (93%)
    Wine Spectator
    92 (92%)
    Weinwisser
    19 (95%)
    Weinkonzil
    92 (92%)
    Ø 90%
    CS
    0%
    M
    0%
    CF
    0%
    PV
    0%
    CA
    0%
    MA
    0%

    CS = Cabernet Sauvignon      M   = Merlot              CF = Cabernet Franc
    PV = Petit Verdot                    CA = Carménère       MA = Malbec  

    Château La Tour Figeac befindet sich auf einem hervorragenden Terroir in St-Emilion, umgeben von namhaften Châteaux. Dazu zählt unter anderem das Château Figeac und Château Cheval Blanc. Früher war dieses Plateau ein einziger Weinberg und erst später wurde dieser aufgeteilt. Die Weine sind aromatisch-fruchtig und sie können bereits in der Jungphase genossen werden, da das Tannin sehr fein ausfällt und gut integriert ist. Außerdem werden die Weine besonnen vinifiziert und die Röstaromen zeigen sich dezent im Hintergrund. Interessant ist aber, dass die Weine sehr gut altern und in Blindverkostungen sogar ihre Nachbarn in Verlegenheit bringen können. Wenn auch die Weine in der Jungphase zugänglich und lebendig ausfallen, so benötigen die Terroirnoten einfach Zeit bevor sie zur Geltung kommen. Dann wirkt ein La Tour Figeac aus einen hervorragenden Jahrgang konzentriert und komplex, in einer typischen aber feinen St-Emilion-Stilistik ausgebaut. Der Weinberg wird unter bsonderer Berücksichtigung der Umwelt und nach biodynamischen Prinzipien bewirtschaftet. Die Entwicklung des Château bleibt spannend, denn das Potential des Terroirs ist sicherlich noch nicht ausgeschöpft. Aber der eingeschlagene Weg ist vielversprechend. (Weinkonzil)


  9. Weinart: Rotwein
    Weinstil: trocken
    Alkoholgehalt: 13,5% Vol.
    Flaschengröße: 0,75l
    Füllstand: high fill


    Auf die Vergleichsliste

    Château Moulin Saint-Georges 2003

    50,00 €
    66,67 € / Liter

    • Bewertung
    • Rebsorten
    • Wein-Notiz
    Bettane & Dessauve
    16,5 (82,5%)
    Robert Parker
    89 (89%)
    Jancis Robinson
    17 (85%)
    Winespectator
    90 (90%)
    Weinwisser
    18 (90%)
    Weinkonzil
    91 (91%)
    Ø 88%
    CS
    0%
    M
    0%
    CF
    0%
    PV
    0%
    CA
    0%
    MA
    0%

    CS = Cabernet Sauvignon      M   = Merlot              CF = Cabernet Franc
    PV = Petit Verdot                    CA = Carménère       MA = Malbec  

    Moulin Saint-Georges gehört zum gleichen Besitz wie Château Ausone. Die Weine beeindrucken duch Feinheit, Rafinesse und vor allem Persönlchlkeit. Das ist bei einigen Châteaux aus dem Saint-Emilion, beim Ziel immer noch konzentriertere Weine zu produzieren, etwas verloren gegangen. Moulin Saint-Georges ist hochromatisch, die Frucht reintönig und eingebettet in Terrorinoten mit einem Hauch Mineralik. Ingesamt wirkt der Wein eher elegant und heiter. Dazu tragen neben den schwarzen, die roten Beeren bei und ein geringer Anteil an Röstaromen. Das ist ein deutlicher Hinweis, dass man auf expressive Extaktion bewusst verzichtet. Die Produkion ist eher klein und die Preise fair bemessen. (Weinkonzil)


  10. Weinart: Rotwein
    Weinstil: trocken
    Alkoholgehalt: 12,5% Vol.
    Flaschengröße: 0,75l
    Füllstand: into neck


    Auf die Vergleichsliste

    Château Pavie 1989

    260,00 €
    346,67 € / Liter

    • Bewertung
    • Rebsorten
    • Wein-Notiz
    Bettane & Dessauve
    18,5 (92,5%)
    Decanter
    -
    Robert Parker
    88 (88%)
    Jancis Robinson
    -
    Wine Spectator
    90 (90%)
    Weinwisser
    18 (90%)
    Weinkonzil
    92 (92%)
    Ø 91%
    CS
    0%
    M
    0%
    CF
    0%
    PV
    0%
    CA
    0%
    MA
    0%

    CS = Cabernet Sauvignon      M   = Merlot              CF = Cabernet Franc
    PV = Petit Verdot                    CA = Carménère       MA = Malbec  

    Château Pavie, ist einer von 4 Premier Grand Crus Classé A in St-Emilion und wurde im Jahre 2012 in die höchste Klassifizierung aufgenommen. Die Eigentümer verfolgen strikt ihre Realisiierung eines perfekten St-Emilion, der in Kontrast zu den sonst für ihre Zugänglichkeit bekannten Weinen aus dieser Appelation steht. Es handelt sich um kompromislose, langlebige Gewächse, die eine relativ lange Flaschenreife von 8-10 Jahren benötigen. Sie sind komplex, straff und mit deutlichen Tanninen ausgestattet und in jungen Jahren verschlossen. Dafür wird man nach der Flaschenreife mit genialen Weinen belohnt, die mit ihrer Komplexität und ihren verführerischen, reintönigen Aromen zu überzeugen wissen. (Weinkonzil)


Artikel 1 bis 10 von 19

Seite:
  1. 1
  2. 2

In absteigender Reihenfolge
alle Bewertungen anzeigen