deutsch englisch

Willkommen bei ANNO 1855

Bordeaux-Weine

Bordeaux-Weine

Bordeaux-Weine

Große Weine mit Tradition und Weltruf
An den großen klassifizierten Gewächsen, den Grands Crus Classés, die nur 3-5% der Jahresproduktion des Bordeaux ausmachen, orientiert sich an Stil und Trend die gesamte Weinwelt. Die Region steht dabei als Synonym für die größten Rotweine der Weine der Welt. 185 Châteaux haben im Bordeaux einen Grand Cru Classé-Status mit insgesamt 191 klassifizierten Weinen. Davon sind 155 Rotweine, 9 Weißweine und 27 edelsüße Weine, die seit Jahrzehnten einen besonderen Platz in der Welt der großen Weine eingenommen haben. Die Differenz von 6 kommt daher, weil 6 Châteaux in der Region Graves, sowohl für Rot- und Weißweine klassifiziert sind. Daneben gibt es in der Appellation Pomerol ca. 20 weitere Weine mit Grand Cru-Status, die aber nicht klassifiziert sind. Der Grund ist der, dass es für das Pomerol keine Klassifzierung gibt. (Weinkonzil)

1 Artikel

In absteigender Reihenfolge
  1. Weinart: Rotwein
    Weinstil: trocken
    Alkoholgehalt: 12,5% Vol.
    Flaschengröße: 0,75l
    Füllstand: high fill


    Auf die Vergleichsliste

    Château Haut-Bages Libéral 2002

    50,00 €
    66,67 € / Liter

    • Bewertung
    • Rebsorten
    • Wein-Notiz
    Bettane & Dessauve
    14,5 (72,5%)
    Robert Parker
    89 (89%)
    Jancis Robinson
    -
    Wine Enthusiast
    -
    Wine Spectator
    89 (89%)
    Weinwisser
    17 (85%)
    Weinkonzil
    89 (89%)
    Ø 85%
    CS
    65%
    M
    35%
    CF
    0%
    PV
    0%
    CA
    0%
    MA
    0%

    CS = Cabernet Sauvignon      M   = Merlot              CF = Cabernet Franc
    PV = Petit Verdot                    CA = Carménère       MA = Malbec  

    Haut-Bages Libéral ist ein äußerst interessanter 5er Grand Cru Classé von 1855 und das nicht ohne Grund. Er steht für einen sanfteren Stil und lässt dabei das Terroir voll zur Geltung kommen. Es ist ein Pauillac, der durch seine feinen Noten beeindruckt in Verbindung mit den typischen Aromen dieser Appellation wie Zeder, Tabak, Leder, Kaffee, Teer und Holznoten. Diese sind aber nie aufdringlich, sondern agieren im Hintergrund und lassen den Fruchtaromen den Vortritt. Daher wirkt der Wein nicht schwer, sondern frisch, fruchtig  saftig, und genau diese Komposition macht ihn so attraktiv. Ein Haut-Bages Libéral hat  großes Lagerpotential und dennoch lohnt es sich diesen Wein in seiner Fruchtphase zu genießen, denn er verprüht dann viel Charme. Das Tannin ist zwar präsent, aber bei den Jahrgängen ab 2000 gut eingebunden und fein. Pauillacweine sind in der Regel sehr teuer - der Haut Bages-Libéral beweist, dass es Ausnahmen von dieser Regel gibt. (Weinkonzil)


1 Artikel

In absteigender Reihenfolge
alle Bewertungen anzeigen